Mitglied werden – gemeinsam mehr erreichen!

Der VDDH ist ein berufspolitischer Interessenverband und positioniert sich für die Entwicklung des Berufsstandes der Dentalhygieniker*innen im Konsens mit gesundheitsökonomischen und gesellschaftlichen Anforderungen. Um unsere Ziele möglichst schlagkräftig vertreten zu können brauchen wir viele Mitglieder.


Hier finden Sie zum Download den Mitgliedschaftsantrag und das SEPA-Lastschriftmandat des VDDH für die bequeme Abbuchung des Mitgliedbeitrags. Der Mitgliedsbeitrag ist jährlich zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung fällig.

Mitgliedschaftsantrag

Sepa-Lastschriftmandat

Verbandssatzung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Satzung des Verbands Deutscher Dentalhygieniker (VDDH) hier herunterzuladen und einzusehen.


Aktive Mitgliedschaft

Mitgliedsbeitrag: 100,- €/Jahr

Aktive Mitglieder können alle aus- und fortgebildeten Dentalhygieniker*innen werden. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

Aktive Mitglieder besitzen aktives und passives Wahlrecht zu Organen des Verbands sowie Stimmrecht bei Abstimmungen der Mitgliederversammlung.


Passive Mitgliedschaft

Mitgliedsbeitrag: 70,- €/Jahr

Freunde vom Verband Deutscher Dentalhygieniker (VDDH) können passive Mitglieder bzw. Fördermitglieder werden. In Frage kommen Zahnärzte sowie alle natürlichen und juristischen Personen, die die Ziele und Interessen des VDDH bejahen und seinen Zweck unterstützen.

Über ihre Aufnahme in den Verband entscheidet der Vorstand mit Zweidrittelmehrheit. Passive Mitglieder nehmen an den Beratungen der Mitgliederversammlung teil. Sie haben kein Stimmrecht und besitzen weder ein aktives noch ein passives Wahlrecht.

Damit die Zahnarztpraxen, die passive Mitglieder des VDDH sind und einen Dentalhygieniker beschäftigen, von ihren Patienten besser gefunden werden, können sie sich auf unserer Patientenseite listen lassen.


Ehrenmitglied

kein Mitgliedsbeitrag

Der Vorstand entscheidet einstimmig über die Aufnahme von Ehrenmitgliedern. Ehrenmitglieder haben keine Organschaftsrechte. Dies gilt nicht, wenn sie zugleich aktive Mitglieder sind. Ehrenmitglieder, die nicht zugleich aktive Mitglieder sind, sind beitragsfrei.